Informationen zum Glücksspiraleprojekt 2018

GlücksSpiraleprojekt 2018:

 

Gebäudebrüter in Stadt und Landkreis Augsburg:

Brutplätze ermitteln, Bestände erfassen, für die Zukunft erhalten

 

Für JedermannDirekt-Link zur online-Meldung von Gebäudebrütern in Stadt und Landkreis Augsburg

------------------------------------

Für gemeldete Projektteilnehmer: Direkt zu den Downloads von:

------------------------------------

Liebe Interessierte,

 

in diesem Jahr möchten wir den Schwerpunkt unserer Arbeit auf gebäudebrütende Vogelarten und Fledermäuse legen. Wir bieten im Rahmen des GlücksSpiraleprojekts 2018 zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen zu diesem Thema an. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Kartierung der charakteristischen Vogelarten. Gemeinsam mit dem Naturwissenschaftlichen Verein und dem Bund Naturschutz haben wir in den letzten Jahren bereits Kartierungen zu verschiedenen Themen in Stadt und Landkreis Augsburg durchgeführt. Vielleicht haben Sie schon von der Kartierung der Kleingärten, der Erdspechtkartierung, der Erfassung der Ökoflächen oder der Eulen gehört. Wir möchten alle Interessierten auch in diesem Jahr herzlich einladen, gemeinsam mit den genannten Vereinen und auch in Zusammenarbeit mit dem Amt für Grünordnung und Naturschutz Augsburg, die Situation der Gebäudebrüter in Stadt und Landkreis Augsburg zu erfassen und zu verbessern.

 

Als Kulturfolger leben diese Tiere in der Nähe des Menschen und sind auf unsere Rücksicht angewiesen. Charakteristische Arten sind der Haussperling, Rauch- und Mehlschwalbe, Mauersegler, Dohle und Turmfalke. Viele Nistplätze gehen durch (energetische) Sanierung von Gebäuden, auch durch Unwissenheit oder Intoleranz der Bewohner, verloren. Das wollen wir ändern, die Nistplätze der genannten Arten erfassen und die Menschen besser informieren.

 

Machen Sie mit, beteiligen Sie sich an der Kartierung, z. B. in Ihrem Stadtviertel! Wir brauchen Ihre Unterstützung, denn wir möchten möglichst viele Nistplätze finden. Angedacht sind mehrere Begehungen im Zeitraum von April bis Juli 2018.

 

Sie erhalten als Dank für die Mitarbeit eine kleine Aufwandsentschädigung. Können Sie sich eine Mitarbeit vorstellen oder haben Sie Fragen zum Projekt? Dann wenden Sie sich gerne an:

 

Wolfgang Weiner

Telefon: 01577/3870249

E-Mail: wolfiweiner@yahoo.de

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION