Amphibienteiche Bonstetten

Unser Biotop in Bonstetten ist ein schönes Beispiel dafür, was privates Engagement verbunden mit einer gewissen Hartnäckigkeit bewirken kann. Unser Mitglied Doris Beischler wollte sich Mitte der 70er Jahre nicht damit abfinden, dass im Zuge der Flurbereinigung ein kleines Wasserloch, in dem Teichmolche abgelaicht hatten, ersatzlos verlorengeht. Sie wandte sich an den Bürgermeister, der der Neuanlage eines größeren Froschteiches durchaus aufgeschlossen gegenüberstand.

 

Gesagt, getan.

 

1977 wurde der neue Teich angelegt, 1982 von unserer Kreisgruppe erworben und um einen zweiten Teich ergänzt. Wenn man heute zur richtigen Jahreszeit abends vorbeischaut, hört man schon von weitem das Konzert der Laubfrösche. Die Hecken bieten heute, wie es  früher in der Feldflur noch überall üblich war, Nahrung und Schutz für Feldvögel. Doris Beischler sorgt noch immer dafür, dass das Biotop auch jährlich gepflegt wird. Herzlichen Dank für diesen Einsatz und für die großzügige finanzielle Unterstützung!