Streuobstwiese Biberbach

Ursprünglich war es nur eine langweilige Mähwiese in Hanglage bei Biberbach-Albertshofen. Als der LBV Augsburg 1979 die 3 ha große Fläche pachten konnte, wurde das Grundstück mit Strukturelementen aufgewertet. Apfelbäume verschiedener Sorten wurden gepflanzt und Hecken aus heimischen, beerentragenden Sträuchern wie Schlehe, Weißdorn und Hundsrose angelegt. Heute sind die Hecken Lebensraum für Scharen von Feldsperlingen und Goldammern, Rehe und Hasen nutzen die Versteckmöglichkeiten. Im Winterhalbjahr findet sich Nahrung für große Trupps von Buchfinken, gelegentlich auch Bergfinken, für Gimpel und Kernbeißer. Der Raubwürger überwintert hier gerne, während im Sommer sein Verwandter, der Neuntöter, ein geeignetes Nahrungs- und Bruthabitat vorfindet.

Berichte und Aktivitäten

(17.06.2019) Pflanzenkartierung auf unserer Streuobstwiese in Biberbach

Im Mai und Juni dieses Jahres suchten wir mit einem Team von Aktiven unsere Steuobstwiese in Biberbach auf, um die Entwicklung der Pflanzenwelt zu untersuchen. Wir danken in diesem Zusammenhang dem Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben, der unter anderem mit  Friedrich Frank, dem Leiter der Arbeitsgemeinschaft Botanik, im Juni das Kartiererteam tatkräftig unterstützte.  

Insgesamt fanden wir über 100 verschiedene Pflanzenarten. Gefreut haben wir uns beispielsweise über einen schönen Bestand vom Gewöhnlichen Wiesen-Bocksbart, der mit seinen leuchtend gelben Blüten nicht nur für Farbtupfer sorgt, sondern auch zahlreichen Insekten, wie Bienen, Faltern, Schwebfliegen und Hummelschwebern Nahrung bietet. Unter den entdeckten Gräsern besitzt zum Beispiel das Wiesen-Kammgras besonders attraktive Rispen. Natürlich konnten wir während unserer Besuche die Augen und Ohren auch vor der Tierwelt nicht verschließen. Wir sahen Blattkäferlarven, Schmetterlinge, Heuschrecken, Neuntöter und als große Besonderheit eine Nahrung suchende Turteltaube, die später gurrend im Gehölz der Streuobstwiese saß. (Christiane Gebauer)

(09.04.2019) Arbeitseinsatz auf unserer Streuobstwiese

Ein Team von 7 Aktiven hat sich am Montag auf unserer Streuobstwiese in Biberbach zu einem Arbeitseinsatz getroffen. Wir haben Äste ausgeschnitten und zum Hänger geschleppt, die Bäume von Unterwuchs befreit, die Äste auf den Hänger gehoben, Dietrich hat den Hänger zu einer Sammelstelle gefahren und schließlich haben wir mit gemeinsamen Kräften die Äste wieder vom Hänger gezogen. Nach getaner Arbeit haben wir belegte Brötchen, blühende Sträucher und singende Vögel genossen. Wir freuen uns auf unseren nächsten Einsatz. (Text: Christiane Gebauer, Bilder: Marianne Fromm)

08.09.2018: Zweiter Einsatz zur Apfelernte

Ein zweites Mal sind Freiwillige Helfer der Kreisgruppe am frühen Samstag Morgen ausgerückt um bis Mittag die schwere Last von den Obstbäumen zu ernten und in die Saftpresse nach Königsbrunn zur Verwertung zu transportieren. (Bernd Achtnicht)