Foto: Thomas Staab (LBV Bildarchiv)
Foto: Thomas Staab (LBV Bildarchiv)

Wir suchen ...

…SIE! …als LeiterIn einer Naturkindergruppe!

Es ist gar nicht so schwierig, wie manch einer glaubt: Um eine Naturkindergruppe zu leiten, braucht es eigentlich nur Freude am Umgang mit Kindern (oder Jugendlichen), etwas Zeit und natürlich Spaß am Draußensein. Der Rest lässt sich lernen! Interesse?

Das sollten Sie mitbringen:

  • Freude im Umgang mit Kindern
  • zwei freie Nachmittage oder Samstage im Monat
  • Interesse an der Natur (Vorkenntnisse über Tier- und Pflanzenarten sind nicht zwingend)

Das bestimmen Sie:

  • das Alter der Kinder (z. B. 5-7 Jahre, 8-10 Jahre oder 11-14 Jahre)
  • die maximale Gruppengröße
  • den Veranstaltungsort (Standard ist natürlich draußen in der Natur)
  • den Wochentag und die Uhrzeit
  • die inhaltlichen Schwerpunkte
  • ob Sie die Gruppe lieber alleine oder zu zweit betreust 

Und das bieten wir:

  • Einweisungsgespräche und Begleitung durch langjährige KindergruppenleiterInnen, die mit Tipps und praktischer Hilfe zur Seite stehen
  • Schulungen und umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten - auch zum Thema Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
  • einen Erste Hilfe-Kurs, den man sich auch zum Erhalt der Jugendleitercard anrechnen lassen kann
  • eine Aufwandsentschädigung, die sich an der Gruppengröße orientiert
  • ein sehr praxisbezogenes Broschüren- und Bücherpaket sowie bereits fertig ausgearbeitete Gruppenstunden zum „Reinkommen“ ins Thema
  • mehrere Abende im Jahr zum freiwilligen Erfahrungsaustausch in einer gemütlichen Runde
  • Versicherungsschutz

…DICH! …als Mitglied einer Naturkindergruppe!

Wir sind auf Nachwuchssuche, insbesondere auch ungefiederter Art! Wenn Du also im Grundschulalter (oder auch drunter oder drüber) bist, gerne draußen und an der Natur und allen möglichen Zusammenhängen interessiert bist, bist Du bei uns genau richtig!

 

Wir gründen immer wieder neue Naturkindergruppen oder erweitern bestehende Gruppen.

 

Ein paar Eindrücke, was wir so alles in unseren Gruppenstunden machen:

  • Wir bauen Fledermauskästen, Nistkästen oder Insektenhotels und erfahren, an welchen Stellen man sie am besten aufhängt
  • Wir spielen und toben draußen in der Natur und entdecken immer wieder Neues und Spannendes
  • Wir begleiten die LBV-Aktiven auf unsere Flächen und erfahren viel darüber, was Naturschutz bedeutet und welche Tiere und Pflanzen wir vor dem Aussterben retten wollen
  • Wir machen eine Nachtwanderung oder übernachten sogar einmal draußen in freier Natur
  • Am Lagerfeuer machen wir leckeres Stockbrot oder lernen, aus welchen Wildfrüchten man so richtig leckere Marmelade kochen kann
  • Wir keschern im Wasser nach den ganz kleinen Tierchen – und staunen, was die so alles „drauf haben“!
  • Wir helfen bei der Nistkastenkontrolle und erfahren, welche Tiere drin gebrütet haben
  • Wir überlegen, was wir alle für den Erhalt unserer Umwelt tun können und warum es gar nicht egal ist, was wir wo kaufen
  • Wir basteln Vogelfutterstationen und beobachten unsere „Vogelrestaurantbesucher“ mit dem Fernglas aus nächster Nähe

Wäre das was für Dich? Dann frage Deine Eltern, ob Du mitmachen darfst!

 

Du musst nur Mitglied in der Naturschutzjugend NAJU im LBV (22 € Mitgliedsbeitrag im Jahr) sein und einen kleinen zusätzlichen jährlichen Teilnehmerbeitrag (70 €, Geschwisterkinder und soziale Härtefälle ermäßigt) leisten.


Neugierig geworden? Wir beantworten gerne Fragen und freuen uns über einen ersten Kontakt:

 

    Telefon 0173 / 36 21 145 (am besten Mo-Do vormittags) oder

    E-Mail an dagmar.blacha@lbv.de.